Potenzial ausschöpfen

Potenzial ausschöpfen und sein Erfolgspotenzial um mehr als 100 % erweitern, selbst wenn Sie daran zweifel, es wurde bereits vielfach getestet.

In diesem Artikel können Sie erfahren was unser Potenzial überhaupt ausmacht und wie Sie selbst Ihr persönliches Potenzial erwecken und ausschöpfen können. Erfolgspotenzial entsteht nicht von allein, es muss erst freigesetzt werden, indem Sie selbst an Ihrem persönlichen Potenzial arbeiten.

Es wird Sie interessieren, was dies für einen Sinn ergibt. Um es besser zu verstehen, habe ich diesen Artikel auf eine einfache Art geschrieben. Ich bin kein Wissenschaftler, sondern ein einfacher Anwender der bereits 1988 damit begonnen hat und einfach mehr erfahren wollte.

Potenzial ausschöpfen – Woher kommt unser Potenzial?

Hier treffen zwei stark konkurrierende Ansichten aufeinander.
In der Psychologie, sowohl als auch in den Religionen, kurz gesagt in den Geisteswissenschaften wird behauptet, unser Potenzial, also unsere Persönlichkeit wird zu 100 % von der Psyche und den seelischen Einflüssen gebildet.
Wissenschaftler die sich mit unseren Erbanlagen und mit unseren Genen beschäftigen sagen, dass unsere Persönlichkeit zu 100 % durch die Erbfaktoren bestimmt wird. Seit es Wissenschaft, Religionen, geistige Führer, Gurus usw. gibt, wird heftig darüber diskutiert, was entscheidend ist, wie unsere Persönlichkeit und unsere Potenziale entstehen.

Wenn wir es aus der Sicht des einzelnen Menschen, also von uns selbst betrachten, dann gibt es dazu eine eindeutige Antwort.
Wir haben aus heutiger Sicht keinerlei Einfluss darauf, wer unsere Eltern sind. Wir haben keinerlei Einfluss auf unsere Prägung, also unsere Erziehung und die uns umgebenden Einflüsse, in denen wir aufwachsen.

Zu Potenzial ausschöpfen war die Frage, woher kommt unser eigenes Potenzial. Das werden Sie hier nach und nach erfahren. In meinen Seminaren frage ich die Teilnehmer wie viel Einfluss sie als Kind auf all das hatten und die Antwort ist immer dieselbe. Der Einfluss ist 0 %.
Das bedeutet, wir bekommen zwar ein großes Paket an potenziellen Möglichkeiten mit, doch erst im Laufe des Lebens packen wir unser Geschenkpaket aus und finden heraus, was darin enthalten ist. Wie wir nun unser Potenzial ausschöpfen können, das sehen wir uns genauer an.

Potenzial ausschöpfen und nutze, vielleicht habe ich schon 100 % von meinem Potenzial?

Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Grundsätzlich haben wir ein schier unendliches Potenzial. Als Kinder stehen uns noch alle Möglichkeiten offen. Wie es sich wirklich verhält, darüber mehr in einem späteren Kapitel.
Wenn jemand in der Schule gute Noten hat, sich an die Spitze gearbeitet hat und auch in der Gesellschaft eine Spitzenposition einnimmt, sagen wir, „Der ist Erfolgreich“. Wir glauben, dieser Mensch ist in der Lage sein komplettes Potenzial auszuschöpfen.

Wenn wir diesen Menschen selber fragen, dann sieht er zwar seine Erfolge, doch meist ist ihm etwas ganz anderes viel wichtiger. Er würde sagen, dass er sein Erfolgspotenzial noch lange nicht ausgeschöpft hat.
Ein Klient von mir war Professor. Alle dachten der hat es geschafft, doch etwas anderes war ihm viel wichtiger. Davon hatte ihn sein Erfolgsverhinderungsprogramm bis zum Coaching abgehalten.

Wir sehen nur das Äußerliche, das Materielle, den Erfolg, doch nicht wirklich in welchem Bereich, ein Menschen sein Potenzial ausschöpfen will. Inzwischen ist jedem Menschen klar, dass mehr Erfolgspotenzial in ihm steckt, als er derzeit nutzt oder nutzen kann. Wir meinen zwar, wir nutzen schon 100 %, doch in Wirklichkeit sind es nur 1–3 % unseres gesamten Potenzials, das wir ausschöpfen könnten. Bei Manchem, der vielleicht schon entsprechende Erfahrungen gemacht hat, kommt an dieser Stelle die Frage auf, wie kann ich mein volles Potenzial ausschöpfen?

Bevor wir uns das ansehen, müssen wir noch eine weitere Frage klären.

Was ist das eigene Potenzial oder Erfolgspotenzial überhaupt?

Um besser zu verstehen, wo sich das eigene Erfolgspotenzial versteckt hält, sehen wir uns das etwas genauer an.

Wie schon beschrieben, die Wissenschaftler streiten sich, wodurch unser Potenzial und somit unsere Persönlichkeit gebildet wird. Meiner Ansicht nach haben zum Teil beide recht.
Einen Teil trägt unsere Umwelt durch einen bestimmten Einfluss auf unser Leben und Erleben bei. Zum Anderen hat es mit unserem Inneren, mit unserer Seele, unserem geistigen Wesen zu tun.
Bleiben wir beim geistigen Wesen. Unser geistiges Wesen ist nicht eingeschränkt. Weder von der Biologie, noch von der Erziehung oder unserer Umwelt.

Das bedeutet, wir könnten tatsächlich 100 % Potenzial ausschöpfen. Erst durch die Umwelt, in die wir hineingeboren wurden entstehen Einschränkungen. Durch diese Einschränkungen entsteht unser Erfolgspotenzial, so seltsam wie sich das auch anhören mag. Dieses Erfolgspotenzial wird erst frei, wenn wir daran arbeiten, um mehr Potenzial ausschöpfen und nutzen zu können.

Das heißt, unser Erfolgspotenzial setzt sich nicht von selbst frei, wie es von manchen behauptet wird. Fragen Sie einen erfolgreichen Menschen und er wird Ihnen sagen, dass er an sich arbeiten musste, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist.

Keiner sagt, dass ihm die gebratenen Tauben in den Mund geflogen sind, um ein geflügeltes Wort hierzulande zu zitieren.

Es drängt sich natürlich die Frage auf, was unser Potenzial so gemein einschränkt, dass wir es nicht voll nutzen können.
Das sehen wir uns im nächsten Teil des Artikels etwas genauer an.

Potenzial ausschöpfen ist unser Thema, doch was schränkt unser Potenzial so stark ein?

Anders gesagt, was behindert Ihr Erfolgspotenzial?
Betrachten wir als Erstes dazu die Zeit von unserer Geburt, bis etwa zum 10. Lebensjahr. Wir durchleben als Kind von 0 bis zum 10. Lebensjahr verschiedene psychische Zustände.
Wenn wir geboren werden, sind wir wie ein unbeschriebenes Blatt. Wir haben kaum Programme, nur das was wir brauchen. Also auch kaum Einschränkungen unseres Potenzials. Wir hätten also so gesehen unsere kompletten 100 % zur Verfügung. Leider ist unser Potenzial nur als eine Art Möglichkeit angelegt. So können wir es noch nicht anwenden, weil es in dieser materiellen Welt eine Art Gewichtung braucht. Wir haben als Kind den Antrieb zu lernen. Wir wollen Erfahrungen machen, die uns helfen, in dieser Welt zurechtzukommen. Wir sind neugierig auf das Leben. Wir haben den Antrieb dazuzulernen und manchem bleibt diese Neugierde sein ganzes Leben erhalten.

Wie bereits geschrieben, wir durchlaufen verschiedene Phasen, in verschiedenen Altersstufen. So sammeln wir als Kleinkinder erste Informationen über unsere Umwelt, beginnend bei Mutter und Vater, die uns ins Leben begleiten.
Sie haben sicher schon beobachtet, dass kleine Kinder alles Mögliche in den Mund stecken. So entwickeln sie nach und nach ihre Sinne, beginnend beim Geschmackssinn.

Im Alter von 3 Jahren wechselt unser Dasein in die nächste Phase, die bis etwa zum 7. Lebensjahr andauert. In dieser Zeit werden die gesammelten Informationen getestet.
Wir testen als Kinder in der Zeit auch unsere Grenzen aus, die dadurch meist eine starke Einschränkung erfahren. Wir werden zurecht gewiesen, mit Worten wie: – das tut man nicht, – lass da die Finger weg, – das ist gefährlich uvm.
Wir kennen diese Einschränkungen als Muster, Programme und Prägungen. Hier entsteht auch unser EGO, das erweckt wird, wenn unser Hauptprogramm, also unser Betriebssystem geprägt ist. Es begleitet uns das ganze Leben. Im Guten wie auch im Schlechten und das ist kein Scherz. Beobachten Sie sich selber. Läuft etwas schief kommt aus dem Hinterkopf: „-hab ich doch gleich gesagt, dass es nichts wird.
Unser EGO könnte man auch als Wächter über die Programme bezeichnen, für die wir uns entschieden haben, auch wenn dies unbewusst geschehen ist.

Das bedeutet, ob es nun gute oder schlechte Programme sind, der Wächter sorgt dafür, dass sie so bleiben, wie wir uns einmal entschieden haben. Alle weiteren Erlebnisse in dieser Richtung sind Erfahrungen, die dieses Programm, also unsere Meinung über eine Erfahrung bestätigen. Solche Programme schränken unser Potenzial stark ein. Sie können sich das wie eine Zwiebel vorstellen. Jede Erfahrung ist eine Schale mehr.

Um es klar zu sagen, wir landen letzten Endes bei Einschränkungen von bis zu 98 %.

Das bedeutet, die meisten Menschen können nur ca. 2–5 % ihres Potenzial ausschöpfen.
Es lohnt sich also, mehr Potenzial freizusetzen, um es zu Erfolgspotenzial zu machen. So können Sie es zum Erreichen ihrer Wünsche und Ziele erfolgreich nutzen.

Die meisten meiner Teilnehmer können weit mehr als 100 % Ihres Potenzials ausschöpfen, weil sie gelernt haben es freizusetzen. Stellen Sie es sich einfach mal bildlich vor, dass Ihr Leben, Ihr Lebensstil um weit mehr als 100 % besser ist, als bisher. Stellen Sie sich vor, dass all Ihre Ängste verschwinden und sich vieles in Zuversicht und Lebensfreude umkehrt.

Teilnehmer meiner Seminarprogramme haben Ungeahntes erreicht, von dem sie vorher nur geträumt haben.

Es lohnt sich also aus seinem Potenzial, Erfolgspotenzial zu machen. Dazulernen und Lebensqualität ist wichtiger, als jeglicher materielle Erfolg.

Verschiedene Arten von Stress, angefangen bei Mitarbeitern, mit den Finanzen, Organisation, bis hin zur Familie, in Ehe oder Partnerschaft verschwinden. Die vielfältigen meist unliebsamen Auswirkungen, die vermeidbar sind, lassen sich hier gar nicht aufzählen. Ihr Leben wird im Gesamten harmonischer. Vom inneren Lebensgefühl wollen wir gar nicht erst anfangen, das reicht für einen extra Artikel.

Wie kann ich mehr von meinem Potenzial zu Erfolgspotenzial machen?

Wenn Sie den ganzen Artikel gelesen haben, dann werden Sie vielleicht denken, so ein Blödsinn. Zuerst habe ich kaum Einschränkungen und dann muss ich daran arbeiten, um mein Potenzial ausschöpfen zu können, das vorher eingeschränkt wurde. Zugegeben, diesen Gedanken hatte ich auch schon.

Es scheint so zu sein, dass in unserem Leben dazulernen wichtiger ist als jeglicher materielle Erfolg. Wenn wir geboren werden, haben wir nur ein Grundbetriebssystem für die Körperfunktionen und ein paar Informationen, die uns unbewusst zum Aufbau unseres Betriebssystems und unseres Potenzials dienen.

Erst im Laufe unserer Kindheit werden die Programme geprägt, die zu unserem Potenzial werden. Doch das ist es nicht allein, ein wichtiger Faktor ist die Familie, in der wir aufwachsen, die Schule, die Gegend in der wir leben, alles hat einen Einfluss.

Wie bereits beschrieben, erlebt ein Kind seine Welt bis zum 7 Lebensjahr in verschiedenen hypnotischen Phasen. Das heißt, alles wird als wahr und im hier und jetzt erlebt. Kinder kennen noch kein Gestern oder Morgen, so wie die Erwachsenen.

Unsere Eltern sind für uns als Kinder eine Art Götter und jede Aussage wird widerspruchslos geglaubt und als wahr empfunden.

Jedes einzelne Erlebnis, ob positiv oder negativ kann einen Einfluss, ja sogar einen prägenden Charakter haben. Das bedeutet, dass jeder Menschen individuell empfindet. Niemand erlebt eine Party oder einen Urlaub gleich, selbst wenn es das selbe Geschehen am selben Ort ist.
Durch dieses Unbewusst-sein prägen sich Programme, die später zu unserem Potenzial werden.

Warum schreibe ich dies so ausführlich? Es geht darum, wie unser Potenzial entsteht und sich entwickelt. Sie erkennen so leichter, dass in jedem einzelnen Programm, in jeder Prägung Ihr Erfolgspotenzial versteckt ist.

Wie können Sie also mehr Potenzial zu Erfolgspotenzial umwandeln?

Dies ist der Teil, der oft am schmerzhaftesten ist und gemieden wird, wo es nur geht. Es geht um die alten und meist unliebsamen Erlebnisse, durch die das Muster geprägt wurde. Niemand erinnert sich gerne daran.

Es ist der Trotz, die Trauer oder auch der Zorn, durch den Sie als Kind meist eine unbewusste Entscheidung getroffen haben. Diese ganz persönliche Entscheidung steuert ab jetzt den Rest ihres Lebens.

In dem Moment hat Ihr innerer Wächter den Auftrag übernommen darüber zu wachen, dass nichts mehr verändert wird. In dem Zusammenhang entsteht auch die sogenannte Komfortzone, mit der der Wächter immer wieder für Ablenkung sorgt, wenn die Gefahr besteht, dass der alte Auftrag verändert werden könnte.
Was bedeutet das für unser Erfolgspotenzial und mehr Potenzial ausschöpfen können?

Unser Wächter, EGO sorgt immer wieder, auf verschiedene Art für Ablenkung. Es können Ängste sein, so wie gerade eben durch die aktuelle Situation. Es können echte Krankheiten sein, bis hin zu Selbstmord.
Auch positive Mittel können als Ablenkung dienen, was die Entdeckung von Programmen oder Mustern erheblich erschwert. z.B.: ständig Party machen zu müssen.

Mit jedem Erlebnis gleich welcher Art, kann sich so ein Programm verstärken und wir haben dann das Gefühl, doch recht gehabt zu haben. Leider ist dies oft nicht zu unserem Vorteil. Doch wir sagen, siehste das habe ich doch gleich gewusst, dass … (hier kommt meist ein Glaubenssatz oder der Programmsatz) als Bestätigung. Das Verhängnisvolle daran ist, wir merken es nicht, wenn wir in die falsche Richtung laufen.

Die Arbeit an sich selbst bleibt uns also nicht erspart.
Der Trost ist, dass sie nicht alle Programme bearbeiten müssen, sondern nur die Wichtigsten, bzw, jene, die Ihren Erfolg zunichtemachen. Das können Programmierungen sein wie: – das schaffe ich nicht, – Du bist zu klein, – aus dir wird nie was, – wenn Du nicht brav bin dann…, – ich muss helfen sonnst… .
Dies sind nur einige der Muster, die ich häufig angetroffen habe, doch es gibt wesentlich mehr, bei jedem eben ganz individuell

Auch die Auswirkung solcher Muster im Leben ist sehr unterschiedlich und für jeden Menschen etwas anders.

Vielleicht kennen Sie den Spruch: „Der Weg geht der Angst entlang“.
Einige erfolgreiche Menschen bringen den Mut und das Durchhaltevermögen auf, trotz Widerständen dranzubleiben, bis sie Ihr innerer Wächter irgendwann sogar unterstützt.

Der wichtigste Schlüssel ist, die eigene Komfortzone zu überwinden. Und trotz aller Inneren und Äußeren Widerstände an Ihrer Vision dranzubleiben. Früher oder später wird dieses Durchhaltevermögen belohnt.

Ihr Fundament

 

Holen Sie sich den 7-teiligen E-Mail-Kurs für Ihr  profitables Mindset Fundament.

 

LOSE GEHT’S

Wie geht es weiter, wenn das mit dem persönlichen Potenzial ausschöpfen schneller etwas werden soll?

Wenn Sie eine Schritt-für Schritt-Anleitung wollen, mit der Sie Ihr Erfolgspotenzial für mehr Erfolg und Erfüllung freisetzen können, dann holen Sie sich als Erstes meine kostenfreie Basis-Anleitung. Mit dieser Anleitung können Sie Ihr Fundament für Ihr neues Erfolgshaus legen.

Es wäre mir eine Freude, Ihnen zu helfen Ihr Erfolgspotenzial zu befreien.
Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf.

>>> zum kostenfreien Coaching oder rufen Sie mich an unter 08052/5117
Sie wissen ja, was nicht im Kalender steht, wird nichts.

Georg Prummer